Im Verein ist Sport am schönsten.

Entega Vereinsaktion 2021

 

Vielen Dank für das fleißige Abstimmen - es hat sich gelohnt

Die FTG hat den 1. Platz in der Region Ried belegt

Mit einem Abstand von 45 Stimmen und somit insgesamt 516 Stimmen ist der 1. Platz gesichert und somit ein Preisgeld 2.000€, dass nun in die Finanzierung der neuen Beleuchtung mit einfließen kann.

Danke an alle die für uns abgestimmt und fleißig den Beitrag geteilt haben.

Nachruf Otmar Bitsch

Wir bedauern den großen Verlust unseres 2. Vorsitzenden und langjährigen Vereinsmitglieds Otmar Bitsch,

der am 21.05.2021 im Kreis seiner Familie verstorben ist.

Über 65 Jahre stand er uns und unseren Mitgliedern stets als unermüdlicher Unterstützer und verlässlicher Ratgeber zu Seite.
Sein Engagement, sein Sachverstand und Fachwissen sowie die ihm eigene herzliche Menschlichkeit werden uns sehr fehlen.


Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau Erika, seiner Tochter Nadine und Familie
sowie seinem Sohn Alexander und Familie.

 

Wir werden ihn für sein außerordentliches Engagement
dankbar in ehrenvoller Erinnerung behalten.


Nun zu seinem Werdegang in der FTG:

Mit dem Tag der Wiedergründung der Freien Turner, am 20.10.1956, wurde Otmar im Alter 5 Jahren Mitglied bei den Freien Turnern. Seine Eltern meldeten ihn bei der FTG an und er blieb sein ganzes Leben dem Verein treu.

Otmar unterstützte den Verein auf verschiedenen Ebenen

Es gab den Sportler Otmar Bitsch und später den stellvertretenden Vorsitzenden Otmar Bitsch.

Seit 2006 war Otmar 2. Vorsitzender der Freien Turner. Er war ein aktiver Mitstreiter, und ja wir konnten auch streiten. Aber es ging immer nur um die Sache und es gab keine persönlichen Angriffe.

Beim Bau der Kurt-Becker-Halle war er im Einsatz und opferte viele Stunden seiner Freizeit.

Wenn es irgendwo was zu reparieren gab, erledigte er dies oder gab die Reparatur in Auftrag und überwachte diese Arbeiten dann.

Auch begleitete er das Amt des Abteilungsleiters der Abteilung Sportakrobatik, Breiten- und Bewegungssport.

Er wird im Geschäftsführenden Vorstand sehr schwer zu ersetzen sein.

 

Sportliche Erfolge:
Otmar hat vor einigen Jahren seinen sportlichen Werdegang in der FTG aufgezeichnet. Somit kann ich auf zahlreiche Daten zurückgreifen.

Es kann nur ein kurzer Abriss sein, der die sportlichen Erfolge von Otmar beschreibt:

Sein Schwerpunkt lag in der Abteilung Kunstkraftsport – später wurde diese Abteilung umbenannt in Turnen und Sportakrobatik.

Mit den 6 Atus wurde er 1966 - vor heimischen Publikum- in der Sport- und Kulturhalle Pfungstadt Deutscher Meister. Mitglieder der legendären 6 Atus waren Kurt Becker, Otmar Bitsch, Bernd Richter, Dieter Schuchmann, Norbert Müllmann sowie Hermann Messer.

Die 5 Herwodies (Wolfgang Maurer, Otmar Bitsch, Manfred Schuchmann, Dieter Schuchmann und Hermann Messer) wurden 1974 und 1980 Deutscher Meister.

International war Otmar Bitsch mit seinen Sportkameraden Maurer, Messer und M. Schuchmann bei den Weltmeisterschaften 1976 in Saarbrücken (4. Platz) sowie 1976 beim Weltpokal in Widnau/Schweiz (2. Platz) und 1977 in Moskau, Russland (3.Platz) sehr erfolgreich.

Aber irgendwie reichten ihm diese sportlichen Herausforderungen nicht und er war auch noch aktiv bei den Gewichthebern unseres Vereins. Otmar war mehrmals Bezirks- und Hessenmeister der Jugend- und Junioren im Leicht- und Mittelgewicht.

Bei den Fußballern war er von 1956 bis 1970 aktiv. Er pausierte einige Jahre und fing nach Beendigung seiner Sportakrobatikkarriere wieder bei den Alten Herren an.

Dies sind alles lediglich Fakten seiner sportlichen Laufbahn.

In den 65 Jahren seiner Mitgliedschaft bei den Freien Turnern hat Otmar Bitsch viele positive Spuren hinterlassen.

Wir werden immer wieder seinen Spuren begegnen und dankbar sein, dass er ein Freier Turner war.

Mit dem Gruß der Freien Turner verabschieden wir uns

Frei Heil

Freie Turngemeinde 1900 e.V. Pfungstadt
Margit Becker-Hillemann

Mach´s gut Ottl